Die Ausbildung zum VitaimPuls-Praktiker

 

Seit 1998 erkenne ich, welch segensreiche Entspannungsarbeit ich an Menschen und Tieren leisten darf. Meine Erkenntnisse und Erfahrungen weiterzugeben, macht mir große Freude und hat mich bewogen, VitaimPuls-PraktikerInnen auszubilden.

 

 

Die Methode VitaimPuls kann von jedem volljährigen Menschen erlernt und nach bestandener Prüfung unabhängig in eigener Praxis oder in Zusammenarbeit mit Zahn-, Allgemein- und Tiermedizinern, in Gemeinschaftspraxen, Firmen, Schulen, Kur- und Senioreneinrichtungen, Tierheimen und auf Reiterhöfen usw. gearbeitet werden.

Den Namen VitaimPuls-Praktiker darf jeder führen, der an der zertifizierten Anwendungsbank VitaimPuls arbeitet, einen  Ausbildungskurs beim Bildungsinstitut VitaimPuls absolviert und die Prüfung bestanden hat.

 

Experten, die nachweislich bei einem anderen Bildungsinstitut ausgebildet wurden, an der Anwendungsbank VitaimPuls arbeiten möchten und in einem eintägigen Schulungskurs des Bildungsinstitutes VitaimPuls mit einer theoretischen und einer praktischen Prüfung an dieser Anwendungsbank ihre Kenntnisse und Fähigkeiten beweisen, dürfen den Namen VitaimPuls-Praktiker ebenfalls führen.

 

Der Ausbildungskurs zum VitaimPuls-Praktiker besteht aus einer Informationsveranstaltung, 6 zweitägigen Kursteilen, einschließlich der Prüfung und dauert ca. ein halbes Jahr.

Er findet berufsbegleitend an Wochenenden statt. 

 

Das Bildungsinstitut VitaimPuls bietet aufgrund der häufigen Nachfrage:

Wenn Sie sicher in Anatomie und Physiologie sind (Kenntnisse müssen durch einen Test nachgewiesen werden) haben Sie die Möglichkeit zum Einstieg in den laufenden Ausbildungskurs im zweiten Seminarteil.

 

Nun gibt es neben der bestehenden Ausbildungsreihe eine neue Möglichkeit sich im Gesundheitsbildungsbereich aus- und weiterbilden zu lassen und in kleinen Schritten zum Berufswunsch "VitaimPuls-PraktikerIn" zu gelangen oder die neuen Kenntnisse für andere Bildungsbereiche und Berufe zu nutzen..

Lesen Sie dazu mehr unter den Button "Newsletter" und "Termine".

Falls Sie an weiteren Informationen zu diesen Themen interessiert sind, sprechen Sie mich gerne an oder melden Sie sich für einen der Informationstage an.

 

Ich freue mich auf Sie!