Was unterscheidet VitaimPuls von anderen Entspannungsmethoden?

VitaimPuls-Praktiker messen die Körperspannung nach einem besonderen Messverfahren.


VitaimPuls-Praktiker benutzen die begutachtete Anwendungsbank VitaimPuls oder das mobile Anwendungskopfteil VitaimPuls portable.

 

Wir sind sehr stolz auf diese Anwendungsvorrichtungen, die seit 1997 immer weiter entwickelt und verbessert worden sind. Sie geben uns endlich auch die Möglichkeit, am Standort eines nicht mobilen Klienten, in Senioren- Pflege- oder Krankenhäusern zu arbeiten.

 

Seit dem Jahre 2005 besitzt die Methode VitaimPuls ein wissenschaftliches Gutachten des Instituts für Biomechanik und Orthopädie der Deutschen Sporthochschule Köln, das sehr genaue Darstellungen der Körpervorgänge bei der Impulsgebung zeigt und gesundheitliche Risiken bei der Anwendung durch Experten an der Anwendungsbank VitaimPuls ausschließt. Damit liegt ein wissenschaftliches Dokument der Forschung über die Methode VitaimPuls vor.


VitaimPuls-Praktiker legen ihre Prüfung unter ärztlicher Aufsicht ab. Sie arbeiten selbständig in eigener Praxis und mit Zahn-, Allgemein-, Fach- und Tiermedizinern zusammen.